Zeugnisbox

Faib Meier

Sonntag, 01.März 2015 | Zürich

Gestern am Einsatz in Zürich trafen wir auf einen Jugendlichen, welcher einfach so, alleine am Seebecken vom Zürichsee sass. Wir fragten ihn, was er denke, was Jesus mit Ostern zu tun habe. Er gab uns eine gute Antwort und meinte, dass er dies in der Schule gelernt habe. Er war sehr interessiert und wir konnten ihm das ganze Evangelium erzählen. Ich fragte: "Möchtest du auch so eine Beziehung mit Jesus, wie ich sie habe?" Da meinte er, dass er nochmals darüber nachdenken möchte, aber er war wirklich sehr nach daran, sein Leben Jesus zu geben. Wir durften ihm noch eine Bibel schenken und verabschiedeten uns. Bitte betet für diesen Jungen, dass er sein Leben wirklich Jesus anvertraut.

daniela lauterburg

Mittwoch, 25.Februar 2015 | uster

Letzten Freitag stand ich am Zürcher HB, am warten auf eine Freundin, in ein super Buch vertieft. Ich nahm die junge Frau ein paar Schritte neben mir wahr. Plötzlich hatte ich den Impuls zu ihr zu gehen und ihr zu sagen, dass Gott sie liebe. Nach längerem Kampf und Diskussion mit dem Heiligen Geist, ging ich zu ihr rüber und kam ins Gespräch. Wir setzen unser Gespräch bei einem Kaffe fort. Sie erzählte von ihrer schwierigen Lebenssituation mit ihren Eltern zu Hause. Ich konnte ihr mein Zeugnis und knapp das Evangelium erzählen. Unter Tränen haben wir gebetet.
Gott ist so treu, ich wünsche mir, dass wir uns immer wieder vom Heiligen Geist für "den nächsten" unterbrechen lassen. All Glory to God.

Oliver Lutz

Dienstag, 10.Februar 2015 | Uster

Wow! - letzten Samstag haben mehrere Menschen ein Übergabegebet gesprochen. Go for it!

Oliver Lutz

Dienstag, 10.Februar 2015 | Uster

Ich begegnete einer jungen Katholikin. Sie liest regelmässig mit anderen in der Bibel und sucht nach Gott. Da fragte ich sie, ob sie gewiss sei, dass sie in den Himmel komme. Nein, meinte sie. Das wäre jedoch sehr schön. So durfte ich ihr einige Bibelstellen mitgeben, die von der Heilsgewissheit sprechen. Freudig nahm sie diese mit - diese will sie unbedingt lesen...

Aaron W.

Freitag, 06.Februar 2015 | Liestal

Beim letzten Strasseneinsatz in Liestal boten wir den Menschen auf der Strasse ein Red Bull für ihre persönliche Meinung zu biblischen Thesen an. Ich hatte 3 tolle Gespräche mit Männern zwischen 20 und 30. Der eine sagte mir auf die eine These, dass er auch nicht glaube das wir aus Zufall entstanden sind, aber er suche noch dem Ziel es Lebens und wer Gott genau ist. Darauf konnte ich ihm das ganze Evangelium so wie mein persönliches Erleben mit Gott erzählen und wie ich Ihn gefunden habe. Er war sehr offen und interessiert. Ich habe ihm darauf meine Nummer gegeben und ihm angeboten mehr zu erzählen wenn er Jesus besser kennenlernen möchte. Jetzt liegt es an ihm den nächsten Schritt zu tun.

Simon Walder

Montag, 22.Dezember 2014 | Bülach

Am letzten Samstag haben wir kleine Kerzen in Bülach verteilt - vor einem Einkaufszentrum. Wir wünschten uns auch noch ein tieferes evangelistisches Gespräch...! Wir entschieden uns jetzt alles noch zu verteilen, um dann etwas zu beten und zu sehen, ob Gott uns noch jemanden zeigt - wie er uns führt. So beteten wir am Rand vom Parkplatz. Als ich mich einmal umdrehte, sah ich hinter mir in einem Auto einen jungen Mann sitzen am Handy. Er hat wie auf uns gewartet - es gab ein super Gespräch. Praise the Lord!
So gut, wie Gott uns führt...! Er war offen und wir konnten ihm vieles mitgeben.

Daniel Mock

Samstag, 22.November 2014 | St.Gallen

Wo soll ich nur anfangen. Wir sind mit der EE - Umfrage unterwegs. Wir sprechen ein junges Pärchen an. Zum Schluss frage ich,:"Wollt ihr das Geschenk des ewigen Lebens jetzt annehmen?" - "Ja!" Wow, welch eine Freude, wir beten zusammen. Ich lade sie zum Apero nach dem Einsatz ein, damit sie andere Christen kennen lernen. Sie sagen zu.
Danach machen wir weiter. Kurz vor Ende des Einsatzes fragen wir noch zwei junge Frauen. Auch sie wollen ihr Leben Jesus übergeben. Natürlich lade ich sie gleich ein, mitzukommen zum Apero.
Beim Austausch erfahren wir, dass noch eine alte Bekannte, welche wir schon vor drei Jahren am Stand am Jahrmarkt kennen gelernt haben, heute Jesus in ihr Leben eingeladen hat. Mein Herz jubelt, im Himmel findet 'ne Riesenparty statt. Halleluja, welch ein Freudentag.

Heike Schwarz

Mittwoch, 19.November 2014 | Lörrach

Der Höhepunkt war ein junges Paar, das ich mitten auf dem Platz ansprach. Denen konnte ich wirklich die Botschaft mit Freude erzählen. Sie waren richtig vorbereitet und wollten beide Jesus einladen. Wir gingen zu einer Bank und sie beteten mit mir das Übergabegebet. Ihre Reaktion war eine tiefe Freude. Sie meinten, vorher seien sie müde vom Arbeiten und schlecht gelaunt gewesen und jetzt sei da Frieden und Freude. Sie überlegten gleich, in welche Gemeinde sie gehen sollten. S. wollte gleich am Abend noch mit ihm in der Bibel lesen, die ich ihm geschenkt habe. Wir wollen in Kontakt bleiben, denn da kommen sicherlich noch Fragen auf.

G. R.

Montag, 10.November 2014 | Bern

Ich durfte während der Life on Stage Kampagne für drei Personen beten, die sich neu- oder wiederentschieden haben mit Jesus durchs Leben zu gehen. Es ist einfach die beste Entscheidung, die ein Mensch fällen kann.
"Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden." Joh. 1,12
Es ist ein grosses Privileg ein Kind Gottes zu sein.

Laura De Bellis

Samstag, 08.November 2014 | Erlenbach

Ich habe Gott vor unserem Einsatz darum gebeten, dass er mir eine junge Frau in meinem Alter schickt, der ich von Jesus erzählen kann.
Egal wen ich dann angesprochen habe, irgendwie hat sich niemand dafür interessiert, was ich sagen wollte.
Erst 10 min vor Schluss habe ich sie dann gefunden;) Wir hatten ein super Gespräch und ich habe richtig gemerkt, wie Gott diese Begegnung vorbereitet hat.
Er hört unsere Gebete und nimmt sie ernst!

Anzeige: 51 - 60 von 593.